Archivierter Artikel vom 11.03.2018, 17:36 Uhr

Eine Sondermarke gibt es diesmal nicht

Auch die Briefmarkenfreunde Neuwied widmeten jüngst ihren Philatelietag Raiffeisen – dreht sich im Kreis in diesem Jahr doch ohnehin alles um den großen Sozialreformer, der Bürgermeister in Heddesdorf war.

Der Vereinsvorsitzende Jürgen Glahé hatte sich sogar um eine Sondermarke bemüht. Die Deutsche Post lehnte dies allerdings ab – mit einer Begründung, die nach „nun reicht es aber auch mal“ klingt: 1958 wurde der Vater der Genossenschaftsidee im Rahmen der jährlichen Wohlfahrtsbriefmarken geehrt, 1988 dann anlässlich seines 100. Todestages.