Archivierter Artikel vom 04.11.2018, 10:46 Uhr

Eine Entwicklung über die Jahrtausende

Seit 2006 befasst sich Professor Sabine Hornung mit Landschaftsarchäologie, leitete etliche Grabungen. Die Professorin für Vor- und Frühgeschichte wechselte von der Universität Mainz an die Saar-Uni. Ihr Fokus liegt auf der Archäologie Ostgalliens – also die heutige Großregion rund um den Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Hornung und ihr Team erforschen, wie der Mensch seine Umwelt über die Jahrtausende geprägt hat, wie er mit Krisensituationen umging. Und man beschäftigt sich epochenübergreifend mit Themen wie Mobilität und Migration, Kultur- und Technologietransfer. Dafür werden ganze Landschaften und ihre Entwicklung durch die Zeit betrachtet.