Archivierter Artikel vom 17.05.2021, 13:28 Uhr

„Eine derartige Verhaltensweise ist mit der sicherheitsrelevanten Verantwortung eines Triebfahrzeugführers nicht zu vereinbaren.“

So das OVG Münster zu dem Umstand, dass der Zugführer ein Video-Selfie aufnahm, während der Gefahrzug mit 95 Stundenkilometern unterwegs war.