Archivierter Artikel vom 20.04.2022, 17:18 Uhr

Ein weiteres jüdisches Schicksal recherchiert

Wilfried Dieterichs berichtete auch von seinen Nachforschungen zum Schicksal des Bad Emser Juden Emil Smulewicz, der ursprünglich aus Kalisch in Polen stammte, aber mindestens seit 1925 in der Kurstadt lebte. „Er wurde in Bad Ems verhaftet und ins Konzentrationslager Sachsenhausen nach Oranienburg verschleppt und von dort ins Lager Groß-Rosen gebracht“, so Dieterichs: „Anfang März erreichte mich aus dem Lagerarchiv Groß-Rosen die endgültige Bestätigung, dass er am 1. August 1942 dort gestorben ist.

Es wäre schön, wenn auch an diesen Mitbürger ein Stolperstein erinnern würde.“ ubl