Archivierter Artikel vom 27.09.2018, 17:38 Uhr

Ein Fall für die Wache: Vom Kaninchen-Killer bis zum Witwenmörder

Die Polizeiwache Höhr-Grenzhausen kümmert sich um die ganze Bandbreite von Straftaten – von Unfällen, Diebstählen und Betrügereien über Schlägereien und Trunkenheitsdelikte bis hin zu Raub, Erpressung und Mord. Auch bei Kapitalverbrechen sind die Beamten der Schutzpolizei als erste am Tatort und leiten die Ermittlungsmaßnahmen ein, bevor sie die Fälle in der Regel an die Kriminalinspektion in Montabaur oder die Kriminaldirektion in Koblenz weitergeben. Doch Fakt ist: In Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach gibt es jede Art von Verbrechen. Die Beamten der Wache erinnern sich noch gut an diese markanten Fälle:

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net