Archivierter Artikel vom 22.12.2017, 18:34 Uhr

Ein Brückenkopf für das Reich der Mitte

Das Projekt „Oak Garden“ der ICCN GmbH in Neubrücke (Gemeinde Hoppstädten-Weiersbach) ist ein Mammutprojekt. Innerhalb von nur sechs Jahren siedelten sich im Nationalpark-Landkreis Birkenfeld rund 240 Unternehmen an, die ihren Ursprung in der Volksrepublik China haben. In Neubrücke – in unmittelbarer Nähe zum Hochschulstandort Umwelt-Campus Birkenfeld und mit Anschluss an die Autobahn 62 und zum Regionalbahnhof – ist ein chinesischer „Brückenkopf“ in Deutschland entstanden.

Den hatte sich Anfang November sogar der chinesische Botschafter Shi Mingde angeschaut. Die Wirtschaftsförderung des Kreises Birkenfeld, in dem inzwischen etwa 700 chinesische Staatsbürger leben, unterstützt das Projekt nach Kräften. Vorbildlich funktioniert ein kultureller Austausch, der bereits im Kindergarten beginnt.