Archivierter Artikel vom 29.06.2020, 20:57 Uhr

Eigenanteil für Schülerfahrkarte

Gegen fünf Stimmen aus den Reihen der Grünen hat der Kreistag einen Eigenanteil für die Beförderung der Schüler der Sekundarstufe II und vergleichbarer Bildungsgänge beschlossen. Monatlich werden ab kommendem Schuljahr 21 Euro fällig – und zwar in zehn der zwölf Kalendermonate. Dies ist der Kern einer Änderungssatzung zur Satzung des Kreises, die der Erste Kreisbeigeordnete Tobias Gerhardus dem Gremium vorstellte.

Keine Einwände gab es gegen die Änderung des Gesellschaftsvertrags der Westerwaldbus GmbH. Künftig werden somit auch Fahrten über die bisherigen Beförderungen innerhalb der Linienbündel hinaus möglich, etwa zum Schwimmunterricht oder im Schienenersatzverkehr – und das auch über die Kreisgrenze hinweg. kra