Archivierter Artikel vom 10.11.2020, 17:25 Uhr

Die Zahlen des Forsthaushalts

Der Forsthaushalt der Ortsgemeinde Hahnstätten sieht für das Jahr 2021 ein Minus von 28.000 Euro vor. Dies ist vor allem den Aufforstungsmaßnahmen und der Verkehrssicherung an ausgewiesenen Wanderwegen sowie den klassifizierten Straßen geschuldet. Durch den hohen Einschlag von Käferholz in den vergangenen Jahren werden im kommenden Jahr rund 1000 Festmeter weniger Holz geerntet.

Prognose durch Förster Müller: Durch den Ausfall des Nadelholzes werden in den Haushalten der kommenden Jahrzehnte rund 15.000 Euro pro Jahr fehlen. Der Haushalt 2020 weist ein Minus von 9240 Euro aus. Der Gemeinderat sprach sich dafür aus, dass trotz der finanziellen Situation weiter Lehrlinge ausgebildet werden sollen. In diesem Jahr hat einer seine Ausbildung begonnen – und für das kommende Jahr haben sich schon 15 beworben. krf