Archivierter Artikel vom 31.05.2019, 23:29 Uhr

Die weiblichen Idole von Sophia Menzenbach

Immer wieder sorgen Frauen weltweit für Schlagzeilen, weil sie in der Männerdomäne Motorsport erfolgreich sind. Maria Teresa de Filippis kann als Pionierin bezeichnet werden. Die Italienerin fuhr 1958 drei Formel-1-Rennen in Belgien, Italien und Portugal. Jutta Kleinschmidt sicherte sich mit ihrem Gesamtsieg bei der Rallye Dakar 2001 einen Eintrag in die Geschichtsbücher. Als Idole bezeichnet Sophia Menzenbach Susie Wolff und Rahel Frey. Wolff trat von 2006 bis 2012 in der DTM für Mercedes-Benz an und war von 2012 bis 2015 Test- und Entwicklungsfahrerin für das Williams-Team in der Formel 1.

Frey ist die erste Frau, die ein Rennen im deutschen Formel-3-Cup gewann. cno