Archivierter Artikel vom 08.04.2022, 17:32 Uhr
Bayern

Die Top-Infos zum 29. Spieltag in der Fußball-Bundesliga

Augsburg: Warmspielen für das Viertelfinal-Rückspiel gegen Villarreal und wichtige Zähler im Titelkampf einfahren – so wollen die Münchner die Partie angehen. Niklas Süle und Leon Goretzka sollen von Beginn an spielen. „Wir werden gegen Augsburg viele Dinge probieren, die auch am Dienstag wichtig sein werden“, sagte Bayern-Coach Julian Nagelsmann.

Fürth – Gladbach: Einmal das Niveau aus der ersten Halbzeit über 90 Minuten halten, das wünscht sich Adi Hütter. Für dieses Vorhaben kann der Gladbacher Trainer wieder mit Angreifer Marcus Thuram planen. Mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten will die Borussia Selbstvertrauen tanken für das Derby gegen den 1. FC Köln am Karsamstag – laut Hütter „das wichtigste Spiel der Saison“.

Hertha – Union Berlin: Union-Trainer Urs Fischer redete nicht lange um den heißen Brei herum. Die „Eisernen“ wollen die Europa-League-Plätze angreifen. „Da ist noch was drin“, sagte Fischer. Erst recht mit einem Sieg bei der Hertha im mit 74.000 Zuschauern ausverkauften Olympia-Stadion. Der Hertha und Coach Felix Magath hilft nur ein Derbysieg weiter.

Leipzig – Hoffenheim: Die Kraichgauer beklagen vor dem schweren Spiel bei den Sachsen etliche Ausfäller. Die TSG-Elf stellt sich sozusagen von allein auf. „Das ist ein Brett, einerseits unsere Kadersituation, andererseits der Gegner“, sagte 1899-Trainer Sebastian Hoeneß vor dem Auftritt bei RB, das beim 1:1 gegen Atalanta Bergamo in der Europa League einige Körner gelassen haben dürfte. Nach Niederlagen gegen Bochum und die Hertha können die Hoffenheimer die Champions League wohl abhaken – im Gegensatz zu den Leipzigern, die für dieses Ziel unbedingt punkten wollen.