Archivierter Artikel vom 07.07.2017, 17:59 Uhr
Plus

Die Stiftung Lebendige Stadt

Seit dem Jahr 2000 engagiert sich die Stiftung Lebendige Stadt für die Zukunft der Städte. „Die urbane Vielfalt aus Arbeit, Kultur und Wohnen gilt es zu erhalten und mitzugestalten“, heißt es auf der Internetseite der Stiftung.

Seit ihrem Bestehen hat die Stiftung eine Vielzahl von Projekten auf den Weg gebracht und gefördert. Das Fördervolumen beläuft sich auf rund 29 Millionen Euro. Die Stiftung versteht sich zudem als Impulsgeber und fördert den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Städten – etwa mit jährlichen Kongressen und dem Stiftungspreis, mit dem sie innovative Ideen und Konzepte mit besonderem kulturellen und künstlerischen Wert auszeichnet.

Den Stiftungspreis erhalten Projekte in Städten und Gemeinden, die in besonderer Weise Vorbildcharakter haben und sich andernorts zur Nachahmung empfehlen. Eine Jury mit unabhängigen Experten bewertet die Bewerbungen und wählt den oder die Sieger aus. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird in feierlichem Rahmen an repräsentativen Orten verliehen – in diesem Jahr in der Hamburger Elbphilharmonie. hrö