Archivierter Artikel vom 02.06.2017, 13:57 Uhr

Die Stadtbürgermeister 1992 bis heute

Juni 2000: Amtswechsel in Westerburg: Bürgermeister Bernhard Nink, der 17 Jahre die VG Westerburg und 16 Jahre die Stadt führte, wird in den Ruhestand verabschiedet. Seine letzte Amtshandlung besteht darin, seinen Nachfolger Helmut Schönberger als neuen Bürgermeister der Stadt und der VG zu ernennen und zu vereidigen. Die feierliche Zeremonie wird bei einer gemeinsamen Sitzung des Stadt- und VG-Rates vollzogen.

Amtswechsel Juni 2000: Bürgermeister Bernhard Nink gratuliert Helmut Schönberger.
Amtswechsel Juni 2000: Bürgermeister Bernhard Nink gratuliert Helmut Schönberger.
Foto: Röder-Moldenhauer/Archiv

Der große Zapfenstreich – gespielt von Stadtkapelle und Spielmannszug – wird der würdige Abschluss einer langen Amtszeit von Bernhard Nink. Nun übernimmt Helmut Schönberger das Ruder der Stadt, bis er zum 31. März 2007 zurücktritt. Anfang Juni 2007 wird gewählt: Der neue Bürgermeister der Stadt Westerburg heißt Ralf Seekatz (CDU). Er siegt mit 53,5 Prozent der abgegebenen Stimmen vor Gerd-Otto Dietz (WuB; 35,5 Prozent) und dem parteilosen Jürgen Schütz (11 Prozent).