Archivierter Artikel vom 27.11.2017, 19:31 Uhr

Die regionale Verteilung: Wer wo welche Rente bekommt

Der DGB-Rentenreport fördert im Land große regionale Unterschiede zutage. Die Frauen beziehen mit im Durchschnitt 529,12 Euro im Eifelkreis Bitburg-Prüm am wenigsten und mit 727,83 Euro in der Stadt Mainz am meisten Rente. Bei Männern haben Rentner in Pirmasens mit 874,99 Euro die geringsten Einkünfte, die höchsten Renten werden im Rhein-Pfalz-Kreis mit rund 1229,96 Euro gezahlt.

Im nördlichen Rheinland-Pfalz liegen die Rentnerinnen im Westerwaldkreis mit 555,69 Euro am unteren Ende und in der Stadt Koblenz mit 671,49 Euro am oberen Ende der Skala. Im Westerwaldkreis erreichen die Rentner mit 1137,34 Euro den höchsten Wert. In der Stadt Koblenz indes bilden sie mit 917,87 Euro laut Rentenreport das Schlusslicht. db