Archivierter Artikel vom 11.04.2018, 14:47 Uhr

Die neue Spitze des Dekanats Westerwald

Der neue Dekan Dr. Axel Wengenroth ist 54 Jahre alt, verheiratet, hat drei Kinder und war 15 Jahre lang Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Gemünden. Er ist unter anderem Gründungsmitglied der Notfallseelsorge Rhein-Lahn, war Mitglied der Kirchensynode sowie Gründungsmitglied der Konferenz der Träger Evangelischer Kindertagesstätten im Westerwald.

Prodekan Benjamin Schiwietz ist verheiratet, hat drei Kinder und war fast sechs Jahre lang Pfarrer der Kirchengemeinde Hachenburg-Altstadt. Der gebürtige Offenbacher studierte in Mainz und Heidelberg und absolvierte sein Spezialvikariat als Seelsorger in der Ingelheimer Abschiebehaft. Wengenroth wurde während der jüngsten Dekanatssynode zum Nachfolger Wolfgang Weiks gewählt und tritt seinen Dienst offiziell am 1. April an. Auch Schiwietz wurde während der Synode gewählt, übt sein Amt aber schon jetzt aus.

Die Amtszeit der beiden dauert sechs Jahre. Die offizielle Einführung und die Verabschiedung des alten Leitungsteams erfolgt am Sonntag, 22. April, um 14 Uhr in der Evangelischen Schlosskirche in Westerburg.