Archivierter Artikel vom 06.11.2017, 18:32 Uhr

Die nächsten ISEK-Maßnahmen sind schon in den Startlöchern

Die Umgestaltung des Fontenay-le-Fleury-Platzes ist die größte Daadener Maßnahme im ISEK-Förderprogramm. Die nächsten Projekte sind bereits in den Startlöchern. So sollen 2018 der Vorplatz der Alten Post beim Heimatmuseum und der Günter-Wolfram-Platz unterhalb der evangelischen Kirche neu gestaltet werden.

Laut Strunk wurden die Planungsleistungen bereits ausgeschrieben. „Jetzt warten wir auf die Entwürfe.“ Ebenfalls an die Planungen herangehen können die Daadener jetzt beim zweitgrößten ISEK-Vorhaben am Bürgerhaus. Neben einer energetischen Sanierung des 1980/81 errichteten Gebäudes sind dort ein barrierefreier Zugang per Aufzug und eine Küchenerneuerung vorgesehen. Für alle drei genannten Maßnahmen hat das Land kürzlich eine 75-prozentige Förderung zugesagt. daw