Archivierter Artikel vom 31.07.2018, 17:10 Uhr

„Die Lage ist angespannt, aber noch nicht besorgniserregend.“

Die Trockenheit hält an, das Wasser ist bei den regionalen Versorgern aber noch nicht knapp geworden, wie der Leiter der VG-Werke in Kirchberg, Hans-Jürgen Dietrich, bestätigt.