Archivierter Artikel vom 07.07.2017, 17:48 Uhr

Die Kernaussagen des Antrags der drei Fraktionen

Die Kernaussagen des Beschlusses, den SPD, FWG und FDP im Kreistag Rhein-Hunsrück beantragen, sind die gleichen, die im Rhein-Lahn-Kreis bereits im Januar beschlossen wurden:

„Der Rhein-Hunsrück-Kreis bekräftigt seinen nachdrücklichen Wunsch zur Realisierung einer festen Mittelrheinquerung und beauftragt den Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, die notwendigen Unterlagen zu erstellen und das Raumordnungsverfahren einzuleiten und durchzuführen ...  Weitere Entscheidungen und finanzielle Beteiligungen des Rhein-Hunrsück-Kreises erfolgen erst nach Vorliegen einer einvernehmlichen Regelung des Landes Rheinland-Pfalz mit dem Rhein-Hunsrück-Kreis und dem Rhein-Lahn-Kreis im Hinblick auf den Bau und die dauerhafte Unterhaltung der Mittelrheinbrücke.“ aj