Archivierter Artikel vom 13.11.2020, 15:57 Uhr

Der Wettbewerb

„Koch des Jahres ist der renommierteste Live-Wettbewerb der Branche“, so wird es auf der Internestseite beschrieben. Bewerber kommen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol.

Um ins Vorfinale zu kommen, wird ein Menü eingereicht, in dem bestimmte Zutaten vorkommen müssen. Dies wird im Wettbewerb für die Jury live gekocht. Das Vorfinale, das am kommenden Montag in Leipzig hätte stattfinden sollen, ist auf Sommer 2021 verschoben worden. Der Sieger im Gesamtfinale in Köln, in dem sechs Teilnehmer gegeneinander antreten, gewinnt den prestigeträchtigen Titel „Koch des Jahres“, außerdem werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro vergeben. dos