Archivierter Artikel vom 15.02.2019, 17:17 Uhr

Der Region auf vielerlei Tennisebenen etwas Gutes tun

„Ich will der Region in Bezug auf Tennis etwas Gutes tun“, sagt Razvan Mihai. Mit den „AK ladies open“ organisiert der Turnierdirektor seit dem Jahr 2014 das einzige Frauenweltranglistenturnier auf rheinland-pfälzischem Boden, das im vergangenen Jahr die Auszeichnung als bestes deutsches Turnier im Rahmen der German-Masters-Serie erhielt. Der 51-Jährige vereint die Rollen des Turnierdirektors, Spielers und Trainers in einer Person.

Vor seinem „Lebenswerk“ AK ladies open holte er als Turnierorganisator unter anderem bereits das Rheinland-Pfalz-Finale des Niki-Pilic-Tennis-Grand-Prix nach Betzdorf, leitete mit dem Persona-Data-Nachwuchs-Cup das einst höchstdotierte Jugendturnier Deutschlands, gewann mit seinen Spielern in 15-jähriger Kreistrainerfunktion 15 Verbands- und Bezirkstitel sowie mit Rainer Gerhard sogar einen nationalen Titel und betreute die Mannschaften aus Altenkirchen, Hamm und Betzdorf bis zur Oberliga. Mihai lebt Tennis im Sinne der Allgemeinheit und der Vereine, wie auch eine DTB-Auszeichnung für Mitgliedergewinnung belegt.