Archivierter Artikel vom 11.11.2020, 10:08 Uhr

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

Es ist ein Traditionswettbewerb, der seit 1951 ausgetragen wird unter den besten Absolventen der Gesellenprüfungen: der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW – Profis leisten was). Dabei messen sich die besten Junghandwerker, die ihre Gesellenprüfung mit besonders guten Ergebnissen bestanden haben. Die Wettbewerbe finden auf Kammerebene (der jeweiligen Handwerkskammer), auf Landesebene (Rheinland-Pfalz weit) und auf Bundesebene (deutschlandweit) statt.

Teilnehmen kann, wer die Gesellenprüfung vom Winter des Vorjahres bis zum Sommer des Wettbewerbsjahres abgelegt hat, zum Zeitpunkt der Gesellenprüfung nicht älter als 27 Jahre alt war und bei dieser eine festgelegte Punktzahl erreicht hat. Ziel des Leistungswettbewerbs ist es, die Vorzüge der betrieblichen Ausbildung herauszustellen, die Achtung vor der beruflichen Arbeit im Handwerk zu stärken, für das Handwerk zu werben, die Öffentlichkeit für die Bedeutung der Ausbildungsleistungen des Handwerks zu sensibilisieren und begabte Lehrlinge in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern. bau