Archivierter Artikel vom 18.02.2020, 18:16 Uhr
Plus

Der Etat der Quellenstadt im Überblick

Am 27. Februar beschließt der Bad Breisiger Stadtrat das von der Kommunalaufsicht geforderte Konsolidierungskonzept für den Haushalt 2020. Wie in der Vorberatung des Haupt- und Finanzausschusses deutlich wurde, hat sich an dem von Stadtkämmerer Marcel Caspers am 3. Februar vorgestellten Zahlenwerk auch nach diversen Nachfragen aus den Reihen der Fraktionen nichts geändert. Nachdem die Stadt im Jahr 2019 mit knapp 6,85 Millionen Euro in der Kreide stand, belaufen sich die roten Zahlen nun auf rund 7,7 Millionen Euro. 948.968 Euro Jahresverlust wird die Stadt 2020 voraussichtlich im Ergebnishaushalt machen. 2019 waren es noch 817.093 Euro. Die meisten Kosten verursachen die Römerthermen, die in diesem Jahr voraussichtlich einen Verlust von 906.000 Euro einfahren.

Lesezeit: 2 Minuten