Archivierter Artikel vom 28.04.2021, 16:17 Uhr

Der Bodendorfer Winzerverein

Der Bodendorfer Winzerverein wurde 1896 zur Kirmes eröffnet. Die ersten Wirtsleute waren Christian und Katharina Schäfer. In der Kellerei wurden die Weinsorten Spätburgunder, Portugieser, Kleinberger, Riesling und Müller-Thurgau hergestellt.

Bodendorfer Wein galt als einer der besten an der Ahr. Um die Jahrhundertwende ging der Weinbau vor allem bedingt durch den Reblausbefall stark zurück. Im Jahr 1967 wurde der letzte Bodendorfer Wein gekeltert. Ein Jahr später löste sich der Winzerverein auf. Das Gebäude samt den letzten Weinbeständen fiel an den Winzerverein Dernau, der es kurz darauf an die Volksbank weiterverkaufte. Im Winzerverein befand sich von Anfang an bis in die 1960er- Jahre eine Raiffeisenkasse, die später von der Volksbank übernommen wurde.