Archivierter Artikel vom 29.05.2018, 17:14 Uhr

Der Aufbau von Rock am Ring in Zahlen

Tonnenweise Material wird bei Rock am Ring verbaut, Tausende Essen werden für Crew und Bands zubereitet. Ein paar Zahlen dazu:

Volcanostage: 50,5 Meter breit, 20 Meter hoch, 37 Meter tief, 23 Meter breite Bühnenfläche, 304 Tonnen Material, zwei Videowände à 52 Quadratmeter, zwei Videotrucks mit je einer 51 Quadratmeter LED-Videowand, 850 laufende Meter Traverse, 250 automatische Computerlampen, 8 Lichtmischpulte, 6 Verfolgerspots.

Craterstage: 56 Meter breit, 20 Meter hoch, 41 Meter tief, 20,7 Meter breite Bühnenfläche, 227 Tonnen Material, zwei Videowände à 42 Quadratmeter, 650 laufende Meter Traverse, 150 automatische Computerlampen, 5 Lichtmuschpulte, 6 Verfolgerspots.

Alterna Stage: 25 Meter breit, 14 Meter hoch, 16 Meter tief, 15,5 Meter Bühnenfläche, 60 Tonnen Material.

Aufbau: 40 Trucks; vier Tages, eine Nachtschicht, 132 Bühnenbauer.

Strom: 48 Stromaggregatoren, 35 Aggregatoren (Gastro), 224 Verteilerkästen und Schränke.

Material: 38.087 Meter Zaun, 176 Container (Raum, Lager), 1300 Meter Bühnenbarrikaden, Nebenbauten: 93 Tonnen.

Catering und Garderobe: 4000 Essen für Crew, 1200 Essen für Bands, 30 Leute für Garderobeneinrichtung, 1600 Badehandtücher, 1850 Handtücher.