Archivierter Artikel vom 22.02.2021, 18:36 Uhr

Denkmal und Straßenname halten die Erinnerung wach

Zum Andenken an „Lehmpastor“ Emanuel Felke hatte der Diezer Felke-Verein neben dem Kurhaus ein Denkmal – im Juni 1932 eingeweiht – errichtet. Die an den Kuranlagen entlangführende Straße, die frühere Äppelallee, wurde dann in Felkestraße umbenannt.

Der Felke-Gedenkstein am Kreisel im Hain.
Der Felke-Gedenkstein am Kreisel im Hain.
Foto: krf
Der Gedenkstein wurde vor einigen Jahren in den Kreisel am Hain, am Ende der Felkestraße, umgesetzt, wo er für jeden gut sichtbar an den bekannten Naturheilkundler erinnert. krf