Archivierter Artikel vom 22.06.2021, 14:33 Uhr

Das Projekt „Plastic Pirates“

Die „Plastic Pirates“ sind eine europäische Initiative, die anlässlich der Trio-Präsidentschaft von Deutschland, Portugal und Slowenien im Rat der Europäischen Union in den Jahren 20210/21 entstanden ist. Schüler, Lehrer und Wissenschaftler sind aufgerufen, das Thema „Plastik in der Umwelt“ zu behandeln. Sie sollen mit dieser gemeinschaftlichen Aktion auch die europäischen Nachbarländer anstiften, das Problem zu erforschen.

Plastikpiraten zählen an Flüssen den Plastikmüll, Wissenschaftler aus allen drei Ländern werten die Daten aus, um mehr zu erfahren über den Zustand der Flüsse und das Plastikproblem.