Archivierter Artikel vom 24.11.2020, 12:41 Uhr

Das lange Warten auf die Genehmigung

Seit 2013 versucht Nico Reuter vom Planungsbüro Ecoparc-Concepts im ehemaligen Skigebiet am Idarkopf Deutschlands größten Bikepark zu verwirklichen. Alle Verbandsgemeinden, der Idar-Obersteiner Stadtrat und auch der Kreistag unterstützen das „Vorhaben mit übergeordnetem Interesse“, selbst das grün-geführte Umweltministerium in Mainz steht dem Projekt positiv gegenüber. Einzig die Naturschutzinitiative stemmt sich trotz umfangreich geplanter Ausgleichsmaßnahmen dagegen.

Für eine rechtssichere Genehmigung werden seit Jahren naturschutzfachliche Gutachten gesammelt. Projektleiter Nico Reuter hofft, dass das Genehmigungsverfahren endlich zu einem Abschluss kommt – und zwar zu einem „positiven“. Das hoffen auch viele junge Biker in der Region. Wann das sein wird, steht weiter in den Sternen – seit Jahren heißt es seitens Kreisverwaltung und der Aufsichtsbehörde SGD Nord „hoffentlich bis Ende des Jahres“. Reuter geht derzeit davon aus, im Jahre 2022 loslegen zu können. sc