Archivierter Artikel vom 01.03.2020, 20:25 Uhr

Das Land fördert „Neue Nachbarschaften“

Mit „Neue Nachbarschaften“ unterstützt das rheinland-pfälzische Sozialministerium seit 2015 nachbarschaftliche Projekte mit Beratung, Erfahrungsaustausch und Öffentlichkeitsarbeit. Rund 165 Programme sind derzeit Teil der Landesinitiative, wie das Ministerium mitteilt. Projekte wie Mobilitätsangebote, Einkaufs- und Haushaltshilfen, offene Treffs und Mittagstische sowie gemeinsame Aktivitäten fördern dabei soziale Kontakte und stärken das Gemeinwesen.

Während in Städten Quartiersprojekte oft von Kommunen oder Organisationen angestoßen werden, entstehen auf dem Land Nachbarschaftshilfen für Senioren oder neue Mobilitätskonzepte, teilt das Ministerium mit.