Archivierter Artikel vom 29.06.2020, 17:34 Uhr

Corona-Folgen belasten Krankenhaus finanziell

„Dass wir zwei Monate lang keine elektiven Eingriffe und Behandlungen mehr vornehmen konnten, belastet uns finanziell natürlich stark“, sagt der Pressesprecher der Marienhaus GmbH, Heribert Frieling. Die Pauschale von 560 Euro, die für ein freigehaltenes Bett pro Tag gezahlt wird, gleiche diese Verluste nur anteilig aus. Die GmbH beobachtet allerdings mit Sorge die Diskussion auf politischer Ebene, diese Pauschale in ein Stufensystem umzuwandeln.

„Das würde bedeuten, dass beispielsweise Universitätskliniken deutlich mehr als die 560 Euro bekommen, kleinere Krankenhäuser dagegen deutlich weniger. Wenn es zu einer solchen Regelung käme, würde das unsere Häuser finanziell hart treffen und unnötiger Weise schwächen“, sagt Frieling.