Charlotte Schmidt: Rückkehr ins Training

Der Blick auf die HSV-Formation in Saarbrücken überraschte, war doch dort mit der Nummer eins Charlotte Schmidt aufgeführt. Die langjährige Spitzentorhüterin der Bad Sobernheimerinnen pausierte mehr als ein Jahr wegen einer Verletzung. „Sie hat sich selbst aber wieder in eine gute körperliche Verfassung gebracht und um Weihnachten herum gesagt, dass sie gerne wieder ins Training einsteigen würde“, erzählte HSV-Trainer Jan-Philipp Lang und ergänzte: „Charlotte setzt sich auch gerne mal auf die Bank, wenn wir sie benötigen.

In dem wichtigen Spiel in Saarbrücken habe ich davon gerne Gebrauch gemacht.“ Zu einem Einsatz kam es aber (noch) nicht, auch weil Stammtorhüterin Nina Schmall eine gute Leistung zeigte. olp