Archivierter Artikel vom 17.10.2017, 19:04 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

CDU kritisiert Koblenzer OB: Hofmann-Göttig fehlt der Anstand

Die umstrittenen Nebeneinkünfte und Versorgungsbezüge des scheidenden Koblenzer Oberbürgermeisters Joachim Hofmann-Göttig (SPD) sorgen auch in der Landespolitik für Aufregung. Martin Brandl, parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, übte jetzt harsche Kritik an dem früheren Kulturstaatssekretär. „Offenbar ist dem Polit-Profi Hofmann-Göttig jedes Gespür dafür abhandengekommen, was anständig ist und was unanständig“, meinte er.

Von Dietmar Brück Lesezeit: 2 Minuten
+ 19 weitere Artikel zum Thema