Archivierter Artikel vom 09.01.2018, 18:07 Uhr

Bundesstraßen an der Mosel sind wieder frei, B 42 in Vallendar noch nicht

Durch die sinkenden Wasserstände an Rhein und Mosel entspannt sich nach und nach auch die Verkehrssituation. Die beiden Bundesstraßen B 49 und B 416 auf beiden Seiten der Mosel von Koblenz in Richtung Cochem konnten gesäubert und für den Durchgangsverkehr wieder freigegeben werden. Somit ist in der Region um Koblenz nur noch die Unterführung in Lehmen, die als Auf- und Abfahrt der B 416 dient, gesperrt.

Die Eisenbahnbrücke in Güls, die für Fußgänger aufgrund des Hochwassers gesperrt war, konnte ebenfalls wieder freigegeben werden. Noch gesperrt war am Dienstag die B 42 in Höhe Vallendar. Der zuständige Landebetrieb Mobilität rechnet aber damit, dass die Überflutung am Mittwochmorgen nicht mehr besteht und mit der Reinigung begonnen werden kann. „Eine Freigabe kann dann – ein prognostizierten Pegelrückgang vorausgesetzt – am Nachmittag erfolgen“, erklärt der LBM. Das bedeutet allerdings, dass der mit Ferienende beginnende Schülerverkehr zumindest am Vormittag von der Sperrung betroffen sein dürfte. Um eine bessere Busanbindung der Strecke zwischen dem Koblenzer Hauptbahnhof, Ehrenbreitstein und Vallendar-Süd zu gewährleisten, setzt die EVM laut Mitteilung als Verstärkung auf der Linie 8 ab Mittwoch Pendelbusse ein. Diese fahren laut EVM auf dem regulären Linienweg zwischen „Koblenz Hauptbahnhof“ und „Vallendar Süd“. Die Haltestellen, die bedient werden, und die Fahrzeiten können dem Sonderfahrplan unter www.evm-verkehr.de entnommen werden.

In Vallendar haben am Dienstag die Aufräumarbeiten auf der B42 bereits begonnen, obwohl das Wasser auf Höhe der Stadthalle noch auf beiden Fahrbahnen steht.
In Vallendar haben am Dienstag die Aufräumarbeiten auf der B42 bereits begonnen, obwohl das Wasser auf Höhe der Stadthalle noch auf beiden Fahrbahnen steht.
Foto: Andreas Egenolf
Alle bisherigen Umleitungen bleiben bis zur Aufhebung der Sperrung auf der B 42 bestehen: Die Busse der Linie 8 fahren vom Koblenzer Hauptbahnhof über die Haltestellen „Christuskirche”, „Zentralplatz/Forum” (Achtung: Haltepunkte A/B in der Görgenstraße) über die B 9 und A 48 nach Vallendar. In Vallendar wird die Haltestelle „Vallendar Nord” (nähe Bahnhof) angefahren. Hier ist der Umstieg zwischen den Linien 7 und 8 möglich. Weiter geht es auf dem üblichen Linienweg nach Bendorf/Sayn zur Endstelle. Die Rückfahrt erfolgt in umgekehrter Richtung bis zur Haltestelle „Löhr-Center“ und von dort zum Hauptbahnhof. Die Busse der Linie 7 werden ab der Haltestelle „Untere Rheinstraße“ in Höhr-Grenzhausen über die Autobahn A 48 und die B 42 nach Vallendar zur Haltestelle „Vallendar Nord“ umgeleitet. Die Haltestellen zwischen „Untere Rheinstraße“ und „Vallendar Bahnhof“ können nicht angefahren werden. Die Linie 1 in Koblenz wird wegen der Überflutung des Peter-Altmeier-Ufers verkürzt betrieben. Die Busse fahren nur bis zur Haltestelle „Stadttheater”. vos