Archivierter Artikel vom 20.04.2020, 13:05 Uhr

Bundesprogramm sichert Liquidität

Neben der Trockenheit setzt auch die Virus-Pandemie den Landwirten zu. Zur Krisenbewältigung in Corona-Zeiten bietet die Landwirtschaftliche Rentenbank aus Bundesmitteln, in Kombination mit einer Bürgschaft, ein Liquiditätssicherungsdarlehen an – zunächst geht es um Darlehen bis maximal 3 Millionen Euro. Darauf weist der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel hin.

Das Programm richtet sich an Unternehmen aus der Landwirtschaft (inklusive etwa Gartenbau und Forstwirtschaft). Bei kleinen und mittleren Unternehmen können bis zu 90 Prozent der Darlehenssumme verbürgt werden, bei Großunternehmen bis zu 80 Prozent. Rüddel: „Damit können die Betriebe, die uns täglich mit Essen und Trinken versorgen, ihre Zahlungsfähigkeit stärken. Wir brauchen unsere Grüne Branche zum Leben.“ Deshalb gelte es, den betroffenen Betrieben über Corona-bedingte finanzielle Engpässe hinwegzuhelfen. Ob ein wirtschaftlich grundsätzlich gesunder Agrarbetrieb aktuell weiter Lebensmittel erzeugen könne, dürfe nicht an fehlenden Sicherheiten für ein Bankdarlehen scheitern.