Archivierter Artikel vom 02.04.2019, 19:26 Uhr
Plus

Bundespolizei registriert weniger Straftaten in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland

Die Bundespolizei in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland meldet für das vergangene Jahr weniger Straftaten. Allerdings haben die registrierten Fallzahlen der Aufbrüche von Fahrkartenautomaten, Betrügereien und Drogendelikten leicht zugenommen, sagte der Präsident der für alle drei Bundesländer zuständigen Bundespolizeidirektion Koblenz, Joachim Moritz. Insgesamt sprach er aber von einer „positiven Jahresbilanz 2018“.