Archivierter Artikel vom 08.11.2018, 16:18 Uhr

Bezirksoberliga: TuS Holzheim II hofft auf Heimsieg gegen Mitkonkurrent HSG Wiesbaden II

Vergnügungssteuerpflichtig ist er wahrlich nicht, der Trainerjob beim Bezirksoberligisten TuS Holzheim II. Neureinsteiger Johannes Schuster und Routinier Stefan Wolfgram teilen sich seit Beginn dieser Runde diese äußerst schwierige Aufgabe. Das Duo setzt vor allem auf die Heimspiele – die anstehende Aufgabe gegen die zweite Welle des Oberligisten HSG VfR/Eintracht Wiesbaden (Anwurf im Diezer Sportzenttrum: Samstag, 20 Uhr) fällt eindeutig unter die Rubrik „Vier-Punkte-Spiel“.

Ein Sieg ist also fast schon Pflicht für die Holzheimer. „Für die Wiesbadener aber auch“, relativiert Wolfgram. „Ich bin gespannt darauf, wen sie personell alles aus dem Hut zaubern.“ Wolfgram und Schuster setzen einmal mehr auf tatkräftige Unterstützung aus dem Landesliga-Kader. Läuft es bei den Leihgaben gut, wirkt sich das selbstredend auf die weniger erfahrenen Mitspieler aus. Darauf hofft das Holzheimer Trainertandem und rechnet sich demzufolge gute Chancen auf die Saisonpunkte vier und fünf aus. stn