Archivierter Artikel vom 03.07.2019, 15:25 Uhr

Beratung dauert bis zum Abschluss im Schnitt knapp sieben Stunden

Die Lebensberatung in Simmern berät nicht nur in Erziehungsfragen und Konfliktsituationen. Bei Kindern und Jugendlichen waren 2018 die wichtigsten Themen Probleme nach Trennung/Scheidung der Eltern, Probleme bei neu zusammen gesetzten Familien, psychische Erkrankung eines Elternteils, Gewalt und Vernachlässigung und Eltern-Kind-Konflikte. Bei den Erwachsenen standen an erster Stelle: Partnerschaftskonflikte, die Bewältigung von kritischen Lebensereignissen, Trennung, Überlastung und Erschöpfung sowie Unsicherheiten im Erziehungsverhalten.

Von den 354 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, auf die sich eine Beratungsleistung bezog, lebten 46,6 Prozent nicht mehr in ihrer ursprünglichen Familie. Knapp ein Drittel lebte bei einem alleinerziehenden Elternteil, jedes zehnte Kind bei einem leiblichen Elternteil mit Stiefelternteil oder neuem Partner, zwei Prozent bei Großeltern, Verwandten oder in einer Pflegefamilie und weitere 5 Prozent in anderen Wohnsituationen. Die durchschnittliche Beratungsdauer pro abgeschlossenem Fall lag bei 6,74 Stunden. bed