Archivierter Artikel vom 29.10.2018, 17:32 Uhr

Beim Bau Fehler gemacht?

„Die Frage, wer verantwortlich ist, muss erlaubt sein“, kommentierte Ratsmitglied Peter Schuck (SPD) die Nachricht, dass allein für die Instandsetzung des Kulturkellers rund 300 000 Euro notwendig sein werden. Im Verlauf der Ratssitzung wurde deutlich, dass beim Bau des Kulturhauses 2004 wohl Fehler gemacht wurden. Demnach sei der Putz im Gewölbekeller nicht so aufgetragen worden, wie es ein Fachgutachten vorgeschrieben hatte.

Verwaltungschef Udo Rau machte deutlich, dass die Bauüberwachung nicht Aufgabe der Verwaltung sei. „Dafür hat die Stadt Menschen beschäftigt“, sagte er. crz