Bei dem Bauhof läuft derzeit alles wie geplant

„Alles im grünen Bereich“, kann Stadtbürgermeister Janick Pape zu der Tätigkeit des städtischen Bauhofs sagen. Planmäßig sind die Mitarbeiter bei der Frühjahrsbepflanzung, auch die Friedhöfe werden gepflegt, die üblichen Arbeiten wie die Stadtreinigung erledigt. Alles wird getan, um die Stadt schön herzurichten, damit die Menschen bei ihrem Osterspaziergang durch „eine schöne, aufgeräumte Stadt“ bummeln können, verspricht der Stadtbürgermeister, „selbstverständlich unter Beachtung der aktuellen Abstände aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen“. Dazu zählt beispielsweise auch, dass am Stachus die Beflaggung wieder aufgehängt wird.

Auch wenn es derzeit in den Dorfgemeinschaftshäusern keine Veranstaltungen gibt, müssen einige Hausmeisterarbeiten dort erledigt werden. Hinzugekommen ist, dass kontrolliert werden muss, dass die Spielplätze ordnungsgemäß abgesperrt sind. Geschlossen sind auch die öffentlichen Toiletten.

Bei allen Arbeiten soll der persönliche Kontakt untereinander und mit der Bevölkerung auf ein Minimum beschränkt sein. „Deshalb haben wir auch die Pausen der Bauhofmitarbeiter entzerrt, damit nicht alle gleichzeitig frühstücken oder ihre Mittagspause haben“, erklärt Pape. Momentan ist das Team aufgrund von Urlaubszeiten nicht voll besetzt. Wenn wieder alle Mitarbeiter im Einsatz sind, wird überlegt, die Belegschaft in zwei Mannschaften einzuteilen. bau

Archivierter Artikel vom 06.04.2020, 16:52 Uhr