Archivierter Artikel vom 25.09.2018, 15:54 Uhr

Behörden im Kreis Birkenfeld zeigten sich tolerant

Ein mit „Little Britain“ vergleichbares Kapitel ist jetzt bei Hoppstädten (Kreis Birkenfeld) zu Ende gegangen. Dort hatte Franz Jansen, selbst ernannter „Friedenskämpfer“ auf Dutzenden selbst gemalten Schildern rund um sein Haus die deutsch-amerikanische Freundschaft gefeiert und die US-Armee glorifiziert. Nachdem Jansen im vergangenen Jahr starb, wurden die Parolen nun in einer offiziellen Aktion entfernt und landeten auf dem Sperrmüll.

Zu Jansens Lebzeiten jedoch hatte die Behörden die Schilder jahrzehntelang toleriert, obwohl es sich streng genommen um ungenehmigte Werbeanlagen handelte, die den Verkehr ablenken könnten.