Barrierefreie Toilette

Eine barrierefreie Toilette soll bald in der Innenstadt aufgestellt werden. Der Stadtrat stimmt in seiner jüngsten Sitzung einem entsprechenden Antrag, der auf eine Initiative der WUM-Fraktion zurückging, zu. Die Kosten sollen 43.000 Euro betragen, der genaue Standort ist noch nicht festgelegt: Die FDP hatte sich dagegen ausgesprochen, da solche Toiletten häufig sehr schnell extrem verschmutzt werden.

Stattdessen sollte die Gastronomie gebeten werden, ihre Toiletten auch für Nicht-Gäste zu öffnen. Im Gegenzug sollen sie einen Ausgleich erhalten. Dieses Konzept, bekannt unter dem Namen „Nette Toilette“, will der Rat gleichwohl verfolgen, er votierte aber mit großer Mehrheit auch für eine barrierefreie Toilette, die rund um die Uhr auf ist. pka