Archivierter Artikel vom 29.06.2022, 16:36 Uhr

B 62 am Sonntag wieder (fast) autofrei

Zu „Siegtal pur“ wird die B 62 im Raum Betzdorf wieder für den motorisierten Verkehr voll gesperrt. Das teilt die Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain mit. Demnach wird es keine Möglichkeit geben, die B 62 im Bereich der Wilhelmstraße und Kölner Straße in Betzdorf zu befahren oder zu queren; das gilt auch für die Hauptstraße in Wallmenroth.

Für die Kirchener Straße in Betzdorf ist vorgesehen, einen Teil der Fahrbahn für einen beschränkten Fahrzeugverkehr (maximale Fahrzeugbreite zwei Meter) freizuhalten. Ab dem Struthof werden die Fahrzeuge Richtung Kirchen über den Eisenweg geleitet. Fahrzeuge aus Hohenbetzdorf können an diesem Tag über die sonst abgekröpfte Schützenstraße auf die Struthofspange auffahren und an der Einmündung Struthof die B 62 queren.

Im Übrigen ist nur eine weiträumige Umgehung des Veranstaltungsbereichs möglich. So müssen Fahrzeuge aus Wallmenroth über Katzwinkel–Wingendorf –Wehbach–Niederfischbach–Seelbacher Weiher in Richtung Siegen fahren. Die K 106 (Katzwinkler Straße) wird dazu an diesem Tag trotz Großbaustelle für den Verkehr in beide Richtungen geöffnet. Eine Einschränkung, etwa durch Ampelanlage, ist möglich. In Richtung Hachenburg führt eine weiträumig Umleitung über das Imhäusertal Richtung Herdorf/Daaden. Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Wissen möchten, können über das Mühlental ausweichen.

Für Fahrzeuge aus dem Gebiet der Bahnhofsstraße in Wallmenroth mit ihren Seitenstraßen sowie aus Betzdorf links der Sieg besteht die Möglichkeit, über das Imhäusertal–Kirchen–Niederfischbach–Seelbacher Weiher in Richtung Siegen zu gelangen. In Richtung Wissen ist eine Route über Steineroth–Elben– Gebhardshain–Elbbachtal möglich. red