Archivierter Artikel vom 28.11.2018, 17:56 Uhr

Ausschuss versagt Bauantrag auf Schweinemastbetrieb erneut das Einvernehmen

Der Schweinemastbetrieb auf dem Birlenbacher Feld zog rund zwei Dutzend Zuhörer in die Sitzung des Bauausschusses – doch das Gremium befasste sich nur wenige Minuten mit dem Bauvorhaben. „Im April hatten wir unser Einvernehmen zu dem Vorhaben verweigert, weil uns fachbehördliche Stellungnahmen nicht vorlagen“, erinnerte Stadtbürgermeister Frank Dobra. Nachdem vom Antragsteller geforderte Unterlagen nicht eingereicht wurden, war das Antragsverfahren beendet.

Nun teilte Dobra mit, dass am 18. Oktober erneut ein „inhaltsgleicher“ Antrag eingereicht worden sei, über den die Stadt binnen zwei Monaten fristgerecht zu befinden habe. Wieder betont Dobra: „Ob Versagungsgründe vorliegen, kann erst nach Vorliegen der Stellungnahmen der Fachbehörden abschließend beurteilt werden.“ Aus Gründen der Fristwahrung versagte der Bauausschuss vorsorglich sein Einvernehmen. kat