Archivierter Artikel vom 06.04.2022, 16:03 Uhr

Aus 33 werden 5: Zahl der Gemeinden wird sich in Zukunft im Kirchenkreis Obere Nahe drastisch verringern

Die evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld hat aktuell rund 3750 Mitglieder. Für den Bezirk eins ist die neue Pfarrerin Jennifer Buchner zuständig. Er umfasst die Gemeinden Ellenberg, Ellweiler, Gollenberg, Hoppstädten-Weiersbach mit dem Seniorenheim St.

Anna, Rinzenberg und in der Kreisstadt Birkenfeld 45 Straßen. Nach Auskunft von Christine Großmann, der Vorsitzenden des Presbyteriums, wird der Birkenfelder Pfarrbezirk zwei zunächst weiterhin von Pfarrerin Daniela Börger, die im Saarland lebt, pfarramtlich versorgt. Zu diesem Pfarrbezirk gehören neben 60 Straßen in der Stadt Birkenfeld die Orte Buhlenberg, Dienstweiler, Nohen und Rimsberg. Im evangelischen Kirchenkreis Obere Nahe soll nach einem Beschluss der Synode die Zahl der Kirchengemeinden in den nächsten Jahren von 33 auf fünf reduziert werden. In der künftigen Großgemeinde in der hiesigen Region sollen die bisher fünf Kirchengemeinden Birkenfeld, Niederbrombach, Achtelsbach-Brücken sowie Sötern und Bosen im Saarland zusammengefasst werden. In ihnen leben aktuell circa 8260 Gemeindemitglieder. In dieser künftigen Großgemeinde wird es nach aktueller Planung nur noch drei Pfarrstellen geben. ax