Archivierter Artikel vom 13.08.2021, 19:51 Uhr
Plus

Auf und neben der A 3 ist viel los: Wie bewerten Raststättenbetreiber und die Menschen in den Orten an der Autobahn die aktuelle Situation?

Die A 61/A 1 ist an mehreren Stellen im südlichen NRW wegen Überflutungsschäden gesperrt. Nehmen jetzt mehr Autofahrer den Weg über die A 3 in Richtung Norden? An der Tankstelle Urbacher Wald an der Autobahn in Dernbach ist jedenfalls deutlich mehr zu tun als noch vor einem Monat, berichtet Christoph Karl aus dem Leitungsteam. „Es ist noch nicht so viel wie vor Corona, aber es wird stetig mehr, vor allem an den Wochenenden.“ Ob das an den Sperrungen anderer Autobahnen oder am einsetzenden Rückreiseverkehr liegt, kann er nicht abschätzen. „Sicherlich wird auch der eine oder andere Kunde hier entlangkommen, weil die A 61 zu ist, aber um da genaue Aussagen zu treffen, müssten wir warten, bis die holländischen Ferien um sind, und dann schauen, ob mehr los ist als 2019.“

Lesezeit: 2 Minuten