Archivierter Artikel vom 18.01.2018, 13:17 Uhr

Arroganz ist an der Tagesordnung

Die Zahl derjenigen, die aus ihren Steuerleistungen und sonstigen Beiträgen Sonderrechte ableiten, wächst.

„Was wollt ihr denn von mir, ich zahle mehr Steuern, als ihr verdient“ ist ein klassischer Spruch. „Wie betrachten ihre eigene Lebensposition als ein Credo, wie andere mit ihnen umzugehen haben. Das ist eine traurige Entwicklung, und das nehmen wir immer mehr wahr“, sagt Björn Both. Er betont aber auch: „Mit dieser Überheblichkeit müssen und können wir umgehen.“