Archivierter Artikel vom 31.05.2022, 18:16 Uhr

Armutsprävention

Als erste Verbandsgemeinde (VG) im Rhein-Hunsrück-Kreis hat die VG Simmern-Rheinböllen 2020 die Stelle eines Soziallotsen eingerichtet, um Menschen zu unterstützen und beraten, die in Not geraten sind oder in Armut leben.

Sie war vor zwei Jahren neben fünf weiteren solcher Stellen, die in verschiedenen Landkreisen installiert wurden, Zukunftsmodell. Ob die Stelle von Tesch verlängert wird, konnte er zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Er gehe davon aus, dass es bei der nächsten Sitzung des Sozialausschusses der VG Thema sein wird. Das Land hat bis dato die Stelle mit 25.000 Euro jährlich finanziert. Die Idee, die VG Simmern-Rheinböllen als Modellstandort vorzuschlagen, hatte das Frauenforum Rhein-Hunsrück. Sie entstand während eines Workshops im Rahmen des Beteiligungsprozesses „Armut begegnen“ des Landes. ces/mok