Archivierter Artikel vom 20.01.2020, 14:58 Uhr

Arbeiten am Glockenberg haben schon begonnen

Kein Thema war bei der Abschlussveranstaltung zur Dorfmoderation in Kronweiler die Neugestaltung des Glockenbergs. Denn dieses insgesamt rund 120.000 Euro teure Dorferneuerungsprojekt ist schon längst beschlossene Sache, und das Land hat dafür bereits einen Zuschuss in Höhe von circa 74.000 Euro bewilligt. „Weil wir noch 2019 den Baubeginn nachweisen mussten, haben wir bereits in Eigenleistung mit den Arbeiten begonnen“, sagt Ortsbürgermeister Jochen Bier im Gespräch mit unserer Zeitung.

Auf dem Plateau hoch über dem Dorf wurden Baumstümpfe aus dem Boden entfernt. Außerdem wurden Hecken, die bisher den Blick weitgehend versperrten, zurückgeschnitten. „Dieses Vorhaben werden wir in diesem Jahr umsetzen und auch fertigstellen“, betont Bier. Auf dem Kronweilerer Glockenberg stehen ein Kriegerdenkmal, dessen Sanierung ansteht, und der namensgebende Glockenturm, der elektrifiziert werden soll. Außerdem soll auf der Spitze des Felsplateaus ein Aussichtspunkt mit Bänken und Stühlen entstehen. Zur Sicherheit wird auch ein neues Geländer installiert. ax