Archivierter Artikel vom 28.11.2019, 18:04 Uhr

„Als Angestellter des Vereins bin ich neutral. Ich stehe auf keiner Seite.“

TuS-Trainer Anel Dzaka macht deutlich, dass er vor der anstehenden Mitgliederversammlung am 11.

Dezember keines der beiden zur Wahl stehenden Präsidiumteams priorisiert.