Archivierter Artikel vom 22.07.2018, 21:05 Uhr

„Es war gut, aber nicht perfekt. Zwei, drei Fahrfehler waren noch dabei, außerdem hatte ich eine Torstabberührung drin.“

So ordnete Joshua Dietz seinen Lauf im Halbfinale ein, der ihm am Ende den 18. Platz im Gesamtklassement einbrachte.