366 Geräte für Schulen

Der Kreisausschuss hat beschlossen, weitere 366 CO2-Messgeräte für die kreiseigenen Schulen anzuschaffen. Die Anschaffung in einer Höhe von knapp 51.200 Euro wird, so der einstimmige Beschluss, durch eine überplanmäßige Ausgabe finanziert. Zuvor hatte der Erste Kreisbeigeordnete Tobias Gerhardus berichtet, dass man eine Bedarfsabfrage bei den weiterführenden Schulen gemacht habe.

Mit der Bestellung bei der Firma Thermokon aus den Lahn-Dill-Kreis könnten jetzt mehr als 560 Klassenräume mit den Geräten ausgestattet werden. Diese messen die Kohlendioxid-Konzentration in Innenräumen, damit zur Verringerung des Corona-Ansteckungsrisikos rechtzeitig gelüftet werden kann. Wie Anna Neuhof (Bündnis 90/Die Grünen) bekräftige, sei durch diese Anschaffung nicht der Antrag ihrer Fraktion mit Blick auf Lüftungsgeräte vom Tisch, über den der Kreistag in seiner nächsten Sitzung am Montag, 27. September, beraten will. kra