Archivierter Artikel vom 15.03.2018, 17:46 Uhr
Koblenz/Mülheim-Kärlich

2018 noch unbesiegte Mülheimer wollen den Spitzenreiter ärgern

Ihre gute Verfassung nach der Winterpause möchte die SG Mülheim-Kärlich am Samstag auch beim Spiel der Fußball-Rheinlandliga in Emmelshausen unterstreichen. Aber der Gastgeber ist ein ernsthafter Anwärter auf die Meisterschaft und geht als Spitzenreiter in die Partie. Mit einem Unentschieden, einem Sieg und einer Niederlage hat die TuS Koblenz II die ganze Bandbreite der Ergebnisse nach der Winterpause erlebt. In Mendig hoffen die Schängel auf einen Sieg, um im Kampf um die Spitze nicht an Boden zu verlieren.

TSV Emmelshausen. SG Mülheim-Kärlich Sa., 17.30 Uhr

Kein Durchkommen: Der Koblenzer Kapitän Kerim Arslan (am Ball) und die TuS-Reserve bissen sich beim 0:2 an der Andernacher Abwehr die Zähne aus. In Mendig soll die Offensive aber wieder treffen.  Foto: Didi Mühlen
Kein Durchkommen: Der Koblenzer Kapitän Kerim Arslan (am Ball) und die TuS-Reserve bissen sich beim 0:2 an der Andernacher Abwehr die Zähne aus. In Mendig soll die Offensive aber wieder treffen.
Foto: Didi Mühlen

„Wir freuen uns auf die Partie in Emmelshausen am Samstag“, sagt Mülheim-Kärlichs Trainer Patrick Wagner-Galda. Die Gäste fahren mit verhaltenem Optimismus in den Hunsrück, die bisherige Ausbeute nach der Winterpause kann sich mit sieben Punkten aus drei Spielen durchaus sehen lassen. Aber mit dem Meisterschaftsanwärter wartet der erste echte Prüfstein auf die Mannschaft von Wagner-Galda. Das Team von Emmelshausens Coach Julian Feit ist nicht so wieder in Tritt gekommen, wie es sich Trainer und Mannschaft gewünscht haben. Einem Sieg stehen zwei Niederlagen gegenüber, das hatte man sich im Vorderhunsrück ganz anders vorgestellt.

Die Souveränität der Vorrunde hat man noch nicht erreicht, aber trotz der vermeintlichen schwächeren Phase ist Emmelshausen eine Mannschaft, die jeden schlagen kann. Das bewies der TSV schon im Hinspiel, als er sich mit 2:1 in Mülheim-Kärlich durchsetzte. Das Handicap der SG 2000 ist der dünne Kader. „Mir stehen nur 13 einsatzfähige Spieler zur Verfügung. Am Wochenende fehlt auch noch Daniel Dohmen. dafür steht Gerrit Wißfeld wieder im Kader. Wir haben die Personalprobleme bisher kompensieren können, ich hoffe, das gelingt uns auch in Emmelshausen“, meint Wagner-Galda, der mit seiner Mannschaft in 2018 weiter ungeschlagen bleiben will, um an der Spitze für Spannung zu sorgen.

SG Eintracht Mendig/Bell – TuS Koblenz II So., 14.30 Uhr

Die mangelnde Konstanz ist das momentane Problem der Koblenzer, dazu kommt noch die dünne Personaldecke. „Das war aber nicht der eigentliche Grund unserer Niederlage gegen Andernach, wir konnten einfach unser Spiel nicht durchbringen. Das hat die SG 99 besser gemacht und auch verdient gewonnen“, erkannte der Koblenzer Co-Trainer Marc Schraivogel die Leistung der Bäckerjungen aus Andernach an..

„Mendig ist ein Gegner, der nur schwer zu besiegen ist. Außerdem braucht die Mannschaft von Trainer Cornel Hirt noch ein paar Punkte für den Klassenerhalt, das macht die Aufgabe für uns nicht leichter“, sagt Schraivogel. „Uns hat in der Schlussphase gegen Andernach auch der Mut gefehlt, um die Partie noch zu drehen. In Mendig müssen wir anders auftreten, sonst wird es sehr schwer dort, etwas zu holen. Wenn wir vorne dran bleiben wollen, sollten wir mit einem Dreier die Heimfahrt antreten“, gibt der Co-Trainer das Ziel vor.

Die Personalsituation ist immer noch äußerst angespannt, am Wochenende wird auch noch Sebastian Fischer fehlen, dafür ist allerdings Niklas Hermann wieder zurück. Ob Emre Kaya zum Kader der Regionalliga-Elf gehören wird, entscheidet sich kurzfristig. „Wir wären natürlich froh, wenn Emre bei uns spielt“, hofft der Koblenzer Co-Trainer. Sonst muss womöglich wieder Coach Dirk Laux auf dem Spielbericht erscheinen. wzi

rl-BZ

Kein Durchkommen: Der Koblenzer Kapitän Kerim Arslan (am Ball) und die TuS-Reserve bissen sich beim 0:2 an der Andernacher Abwehr die Zähne aus. In Mendig soll die Offensive aber wieder treffen.

Foto: Didi Mühlen
Meistgelesene Artikel